ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 324

Rabb

Rabb ist ein arabisches Wort in der Bedeutung von Gebieter, Unterstützer, Hochgeachteter, Meister, das sich im islamischen Kontext auf Allah bezieht und im Koran einer der für Allah benutzen Namen ist. Einigen Sprachgelehrten der arabischen Sprac ...

Sahūr

Sahūr ist im islamischen Fastenmonat Ramadan die letzte Mahlzeit vor Sonnenaufgang und somit vor dem Beginn des Tagesfastens. Sie findet im letzten Drittel der Nacht statt. Der Begriff bezeichnet die Speisen und Getränke, die man in dem genannten ...

Sakīna

Sakīna ist ein im Koran erwähnter Seelenzustand. Es gibt kein genaues Äquivalent in der deutschen Sprache. Die Wörter Ataraxie, Ruhe, Gelassenheit, Seelenfrieden, Seligkeit, Sicherheit und Gottesbewusstsein geben die Bedeutung vielleicht am beste ...

Schirk

Schirk ist ein Begriff, der im Islam für Götzendienst, Polytheismus, Abgötterei, Idolatrie oder Ähnliches verwendet wird. Er kommt von der Wurzel š-r-k, die Grundbedeutung "teilnehmen", "Anteil haben" trägt. Schirk heißt also, andere oder anderes ...

Zakāt al-fitr

Zakāt al-fitr auch Fitrana ist ein Almosen, welches an Arme und Bedürftige am Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan gegeben wird. Die Zakat al Fitr soll der Reinigung des Fastens und zum Ausgleich der Verfehlungen während des Ramadan dienen. ...

JHWH

JHWH ist der unvokalisierte Eigenname des Gottes Israels im Tanach. Zu Beginn der Zehn Gebote stellt der Gott sich seinem Volk wie folgt vor: "Ich bin der HERR, dein Gott, der dich aus dem Land Ägypten, aus dem Sklavenhaus, herausgeführt habe. Du ...

Maimonidesstreit

Der Maimonidesstreit, benannt nach Maimonides, ist eine Auseinandersetzung über vielfältige kulturelle, religiöse und soziale Probleme im Bereich des Judentums, der vom Ende des 12. bis zu Beginn des 14. Jahrhunderts drei erste Höhepunkte durchli ...

Olam Haba

Der Begriff Olam Haba oder auch Haolam Ha-Bah stammt aus dem Talmud, einem der wichtigsten Schriftwerke des Judentums, und bedeutet wörtlich "die kommende Welt". Darunter versteht man das Paradies, auch genannt Paradeisos. Im Tanach finden sich n ...

Prinzipien des jüdischen Glaubens

Mehrere Religionsangehörige des Judentums haben teils abhängig, teils unabhängig voneinander zentrale bzw. grundlegende Prinzipien des jüdischen Glaubens formuliert. Die bekannteste Zusammenstellung ist die von Moses Maimonides, auf die wiederum ...

Glaubensbekenntnis

Ein Glaubensbekenntnis ist in einer Religion ein öffentlicher Ausdruck des persönlichen und kollektiven Glaubens, zu dem oder die Sprecher sich bekennen. Ein Glaubensbekenntnis hat verschiedene Funktionen: Es gibt die Richtung an, in der diese Gl ...

Konfession

Konfession bezeichnet im heutigen Sprachgebrauch eine Untergruppe innerhalb einer Religion, die sich in Lehre, Organisation oder Praxis von anderen Untergruppen unterscheidet. Der Begriff ist im Christentum entstanden und bezeichnet in der christ ...

Glaubensbekenntnis des Islam

Die Schahāda, auch Taschahhud genannt, ist das Glaubensbekenntnis des Islams, das die erste der fünf Säulen des Islam bildet. Die Bedeutung der Schahāda, die als solche im Koran nicht vorkommt, wird erst in einem auf den Propheten Mohammed zurück ...

Glaubensbekenntnis des Judentums

Das Schma Jisrael oder Schema Jisrael ist ein jüdisches Glaubensbekenntnis, das mit den Anfangsworten eines Abschnitts aus der Tora Dtn 6.4–9 beginnt, nach denen es benannt ist. Schma Jisrael oder Krijat Schma Rezitation des Schma ist zugleich de ...

Schuldbekenntnis

Ein Schuldbekenntnis ist das Eingeständnis der persönlichen oder kollektiven Schuld vor Gott im Christentum. Es zielt auf die Bitte um Vergebung, etwa im Hauptgebet der Christen, dem Vaterunser: Das christliche Schuldbekenntnis ist primär Antwort ...

Engel

Engel ist eine Gattungsbezeichnung für himmlische Wesen. Engel sind in den Lehren der monotheistischen abrahamitischen Religionen des Judentums, Christentums und Islams Geistwesen in Menschengestalt, die von Gott erschaffen wurden, diesem unterge ...

Angelologie

Die Angelologie ist die Lehre von den Engeln. Sie beschäftigt sich mit Dasein und Ursprung, Natur und Anzahl der Engel und versucht, eine Systematik herzustellen. Sie ist traditionell ein Teilgebiet der theologischen Dogmatik. Engel tauchen in ve ...

Malakh

Der jüdische Tanach berichtet von Malakhim, vor allem als Boten Gottes, die verschiedenen Erzvätern erschienen. In der Genesis 16.9 erschienen sie Hagar, Lot in Genesis 19.1 und Abraham in Genesis 22.11. Sie befanden sich hinauf- und herabsteigen ...

Eschatologie

Eschatologie ist ein theologischer Begriff, der die prophetische Lehre von den Hoffnungen auf Vollendung des Einzelnen und der gesamten Schöpfung beschreibt. Man versteht darunter auch die Lehre von den sogenannten letzten Dingen und damit verbun ...

Apokalypse

Apokalypse ist eine thematisch bestimmte Gattung der religiösen Literatur, die "Gottes Gericht", "Weltuntergang", "Zeitenwende" und die "Enthüllung göttlichen Wissens" in den Mittelpunkt stellt. In prophetisch-visionärer Sprache berichtet eine Ap ...

Arme Seelen

Arme Seelen sind nach Lehre und Tradition der römisch-katholischen Kirche Seelen im Fegefeuer, wohin sie durch die Entscheidung des Partikulargerichts – das Eingangsportal des Fegefeuers – gelangt sind. Dort erleiden sie Qualen, dies aber hoffnun ...

Cargo-Kult

Ein Cargo-Kult ist eine millenaristische, politische, religiöse Bewegung aus Melanesien. Die Gläubigen leben von der Erwartung der durch symbolische Ersatzhandlungen herbeigeführten Wiederkehr der Ahnen, die westliche Waren mit sich bringen solle ...

De triplici statu mundi

Das dem katalanischen Theologen Francesc Eiximenis zugeschriebene mittelalterliche Traktat De Triplici Statu Mundi befasst sich mit der Eschatologie. Das 1378–1379 auf Latein verfasste kleine Werk wurde von Albert Hauf 1979 veröffentlicht.

Die vier letzten Dinge

Die vier letzten Dinge, auch die letzten Dinge sind Gegenstand der Eschatologie des Christentums. Die vier letzten Dinge werden in der Ordnung genannt, in der sie eintreten: Tod – Gericht – Himmel oder Hölle.

Drei Zeitalter (Buddhismus)

Die drei Zeitalter bzw. drei Zeiten sind ein im chinesischen Buddhismus geprägtes Konzept zur absteigenden Einteilung der Wirkungsgeschichte der Lehren eines Buddhas nach dessen Scheiden aus der Welt. Es ist auch als Amalgamierung der einzelnen N ...

Drittes Reich

Drittes Reich ist seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges eine Bezeichnung für das nationalsozialistische Deutschland, die wegen ihrer Begriffsgeschichte umstritten ist. Seit den 1920er Jahren wurde der Begriff von der Völkischen Bewegung und den N ...

Endzeit

Als Endzeit wird die letzte Zeit vor dem Weltuntergang bezeichnet. In der Terminologie der abrahamitischen Religionen fällt unter den Begriff auch die Zeit vor dem erlösenden Erscheinen des Messias.

Entrückung

Mit dem Begriff Entrückung bezeichnet man in einem religiösen oder mythologischen Zusammenhang das Phänomen, dass eine Person leibhaftig aus der irdisch-konkreten Erscheinungswelt in eine himmlische Sphäre versetzt wird. Im Alten und im Neuen Tes ...

Ewigkeit

Unter Ewigkeit oder etwas Ewigem versteht man etwas, das weder einen zeitlichen Anfang noch ein zeitliches Ende besitzt bzw. unabhängig von dem Phänomen Zeit existiert.

Fimbulwinter

Der Fimbulwinter ist in der nordischen Mythologie die erste der vier eschatologischen Katastrophen, die den Untergang der Götter, Ragnarök genannt, einleiten. Es handelt sich um eine Eiszeit mit drei strengen Wintern, ohne Sommer dazwischen, mit ...

Frashokereti

Das Frashokereti ist in der zoroastischen Eschatologie die Zeit nach dem finalen Sieg des Guten über das Böse. Der Begriff selber stammt aus der avestischen Sprache. Die mittelpersische Entsprechung ist Frašagird und bedeutet so viel wie etwas wu ...

Friedenskaiser

Der Friedenskaiser war nach einer vor allem im Mittelalter verbreiteten eschatologischen Erwartung eine messianische Herrschergestalt aus der Reihe der fränkischen Könige bzw. römischen Kaiser, deren Erscheinen das Ende der Welt vorbereiten werde ...

Geschichtstheologie

Als Geschichtstheologie bezeichnet man die Vorstellung und Lehre, dass die menschliche Geschichte unter dem lenkenden Einfluss Gottes einem Ziel zustrebt. Vor allem Anfang und Ende der Geschichte unterliegen nach dieser Vorstellung der freien Ver ...

Gog und Magog

Gog ist beim Propheten Ezechiel der Fürst von Mesech und Thubal und wohnt im Lande Magog. In der Offenbarung des Johannes, im Neuen Testament der Bibel, werden mit Gog und Magog zwei Völker bezeichnet, die am jüngsten Tage vom Satan befreit werde ...

Harmagedon

Harmagedon bezeichnet in der Offenbarung des Johannes den Ort der endzeitlichen Entscheidungsschlacht im "Krieg des großen Tages Gottes, des Allmächtigen". Im erweiterten Sinn bezeichnet der Begriff in der Theologie den eschatologischen Entscheid ...

Heulen und Zähneklappern

Heulen und Zähneklappern bzw. Heulen und Zähneknirschen, griechisch ὁ κλαυθμὸς καὶ ὁ βρυγμὸς τῶν ὀδόντων, ist eine formelhafte Wendung, die zwei der Evangelisten Jesus Christus zuschreiben. Sie begegnet im Neuen Testament insgesamt siebenmal als ...

Himmel (Religion)

Himmel ist in vielen Religionen eine Sphäre, die alternativ zur empirischen Wirklichkeit übernatürliche Wesen, Erscheinungen oder Götter beheimatet. Außerdem kann dies ein Ort sein, an dem das jenseitige Leben gelebt wird und an dem die Götter od ...

Höllensturz

Der Höllensturz, auch Engelsturz genannt, ist ein zentrales Motiv hauptsächlich der christlichen Eschatologie sowie der Ikonografie der christlichen Kunst.

Irdisches Paradies

Im Christentum existiert die Vorstellung zweier Paradiese: zum einen das künftige himmlische Jerusalem gemäß dem Buch der Apokalypse, zum anderen der Garten Eden auf der Erde, in welchem Adam und Eva von Gott geschaffen wurden, gemäß dem Buch der ...

Jahrzeit

Die Jahrzeit oder das Anniversar bezeichnet das rituelle Begängnis des Todestages eines Gläubigen. Waren als Anniversarien zunächst vor allem Geburtstage und Thronbesteigungen von Herrschern gefeiert worden, so wurde es ab dem Mittelalter üblich, ...

Jüngstes Gericht

Das Jüngste Gericht stellt die antike bzw. alttestamentliche endzeitliche Vorstellung der abrahamitischen Religionen von einem das Weltgeschehen abschließenden göttlichen Gericht dar. Es ist als Gericht aller Lebenden und Toten eng mit der Idee d ...

Kataklysmus

In der griechischen Philosophie trat der Begriff in Zusammenhang mit den Theorien über einen viele Jahrtausende währenden Weltzyklus, auch Großes Jahr genannt, auf. Demzufolge wiederholt sich das Weltgeschehen zyklisch. An den durch das Wiederauf ...

Katechon

Katechon ist ein griechisches Partizip, das im 2. Brief des Paulus an die Thessalonicher als Aufhalter des Antichrist gedeutet werden muss. Die Form kommt in 2 Thess 2.6 im Neutrum und in 2.7 – nun also personalisiert – im Maskulinum vor. In der ...

Mansren-Koreri-Bewegung

Die Mansren-Koreri-Bewegung war der erste Cargo-Kult in Melanesien. Diese Bewegung löste eine langjährige Tradition mehrerer religiös-politisch ambitionierter, millenaristischer Ereignisse aus. Die Gläubigen lebten in der Erwartung der Wiederkehr ...

Messianismus

Heute versteht man unter dem Begriff des Messianismus jede religiöse und aus diesem Grund auch politisch-soziale Heilserwartung, welche ans Ende der Geschichte das Kommen eines Retters und Erlösers setzt. Des Weiteren wird eine primär weltlich ge ...

Neue Weltordnung (Verschwörungstheorie)

Als Neue Weltordnung wird in verschiedenen Verschwörungstheorien das angebliche Ziel von Eliten und Geheimgesellschaften bezeichnet, eine autoritäre, supranationale Weltregierung zu errichten. Solche Theorien wurden zu Beginn der 1990er Jahre in ...

Ragnarök

Die Ragnarök ist die Sage von Geschichte und Untergang der Götter in der Nordischen Mythologie, wie es die Völuspá prophezeit. Das Deutsche übersetzt Ragnarök oft als "Götterdämmerung", was auf eine Fehlinterpretation von Snorri Sturluson zurückg ...

Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →