ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 242

Amnon von Mainz

Amnon von Mainz ist die Hauptfigur der wohl bekanntesten mittelalterlichen jüdischen Legende. Er soll um 940–1040 nach dem jüdischen Kalender um 4700–4800 in Magenza Mainz gelebt haben.

Artus

König Artus ist eine Sagengestalt, die in vielen literarischen Werken des europäischen Mittelalters in unterschiedlichem Kontext und unterschiedlicher Bedeutung auftaucht. Sein Herrschaftsgebiet wird in Britannien verortet. Seit dem späten 9. Jah ...

Badisches Sagenbuch

Das Badische Sagenbuch ist eine Sammlung von Volkssagen aus dem Gebiet des ehemaligen Großherzogtums Baden, die von August Schnezler zusammengestellt und 1846 erstmals publiziert wurde. Neben Neuauflagen in Form von Reprints gab es 1898/99 den Ve ...

Ludwig Bechstein

Ludwig Bechstein war ein deutscher Schriftsteller, Bibliothekar, Archivar und Apotheker. Er ist heute vor allem durch die von ihm herausgegebene Sammlung deutscher Volksmärchen bekannt.

Belinus

Belinus ist ein sagenhafter König von England. Der Herrscher taucht in Geoffrey von Monmouths Werk Historia Regum Britanniae auf, dass dieser im 12. Jahrhundert verfasste. Der Legende nach liegt Belinus Regierungszeit in den Jahren 399 bis 364 v. ...

Otto Beneke

Der Sohn von Ferdinand Beneke wuchs in Hamburg auf und besuchte erfolgreich die dortige Gelehrtenschule des Johanneums. von 1870 bis 1828 war er Mitglied der Hamburger Turnerschaft von 1816. Den ursprünglichen Plan, Medizin zu studieren, gab Bene ...

Ulrich Benzel

Ulrich Benzel war ein deutscher Gymnasiallehrer und Märchensammler. Benzel wurde 1954 an der Universität Marburg mit einer Dissertation über "Die dörfliche Kultur der sudetendeutschen Gemeinde Roßhaupt und ihre Wandlungen nach der Vertreibung" zu ...

Hans Friedrich Blunck

Hans Friedrich Blunck war ein deutscher Jurist und Schriftsteller. In der Zeit des Nationalsozialismus besetzte er verschiedene kulturpolitische Positionen.

Emilie Böck

Emilie Böck kam 1938 mit ihren Eltern nach Ingolstadt. 1952 machte sie ihr Abitur an der Gnadenthal-Oberrealschule und nahm 1953–1959 ein Germanistik-Studium in München auf. 1961 erfolgte der Beginn der volkskundlichen Sammeltätigkeit und Aufbau ...

Ludwig Bowitsch

Der Beamtensohn Bowitsch begann zunächst ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien, musste dieses aber aus finanziellen Gründen vorzeitig beenden. Er trat 1839 in den Staatsdienst bei der Hofkammerprokuratur, wechselte 1842 in ...

Eduard Brauer (Dichter)

Brauer war der Sohn des Beamten und Politikers Johann Nicolaus Friedrich Brauer und dessen zweiter Frau Louise, geborene Preuscher. Er besuchte das Karlsruher Lyzeum, anschließend studierte er ab 1830 Rechtswissenschaft an der Universität Götting ...

Chasse-galerie

Die Chasse-galerie ist eine französisch-kanadische Sage aus dem Themenkreis der Wilden Jagd, in der eine Gruppe von Voyageurs einen Pakt mit dem Teufel schließt. Die Erscheinung eines fliegenden Kanus am Nachthimmel soll vor allem um das Jahresen ...

Heinrich Cordes (Schachkomponist)

In erster Linie war Cordes ein erfolgreicher Löser, er spürte häufig Nebenlösungen auf und gewann verschiedene Lösungsturniere. Er komponierte wohl nur gelegentlich. Bekannt machte ihn seine interessante Studie, in der sich ein Läufer gegen eine ...

Daidarabotchi

Daidarabotchi ist ein Riese aus japanischen Sagen, der für diverse landschaftliche Erscheinungen wie Teiche, Seen und Berge verantwortlich gemacht wird. Er ist unter einer Vielzahl von Namen bzw. Dialektvarianten bekannt, darunter Daidarabō ダイ ...

Davy Jones’ Locker

Davy Jones’ Locker ist ein englisches Idiom für den Grund des Ozeans als letzte Ruhestätte ertrunkener Seeleute – das "Seemannsgrab" oder "nasse Grab". Der Ausdruck wird als Euphemismus für den Tod auf hoher See verwendet, z. B. in dem Ausdruck t ...

Dimitri und die falschen Zaren

Dimitri und die falschen Zaren ist ein 1970 erschienener Jugendroman von Hans Baumann. Er spielt im Russischen Zarenreich zu Zeiten von Iwan dem Schrecklichen und den Jahren nach seinem Tod. Im Mittelpunkt steht hierbei der jüngste Nachfahre Iwan ...

Drache von Henham

Der Drache von Henham ist ein sagenhaftes Drachenwesen, das angeblich am 27. und 28. Mai 1668 im Dorf Henham in Uttlesford, Essex, gesichtet wurde. Er wurde als geflügelte Schlange beschrieben, die Dorfbewohner angriff und schließlich in einem na ...

Dullahan

Der Begriff Dullahan stammt aus der irischen Mythologie und bezeichnet eine Art böses Wesen, welches als kopfloser Reiter oder auch kopfloser Ritter in Erscheinung tritt. Es handelt sich meist um gefallene Soldaten und Helden, die als Geistesersc ...

Egill Skallagrímsson

Egill Skallagrímsson war ein Skalde, Häuptling und Wikinger. Seine Existenz wird im historischen Landnahmebuch erwähnt, einige seiner Gedichte sind in Handschriften erhalten, sein Leben aber lässt sich nur aus einer literarischen Quelle erschließ ...

Es war einmal … (Phrase)

Es war einmal ist eine typische Einleitungsphrase für Märchen, Sagen und ähnliche Erzählungen. Sie wird seit einigen Jahrhunderten benutzt und ist dadurch ein Kennzeichen für diese Textsorte geworden. Das Gegenstück dazu bildet oft die Schlussphr ...

Fliegender Holländer (Sage)

Die Sage vom Fliegenden Holländer handelt von einem Kapitän, der durch einen Fluch dazu verdammt worden ist, bis zum jüngsten Tag mit seinem Gespensterschiff auf dem Meer umherzuirren, ohne in einen Hafen einlaufen oder Erlösung im Tod finden zu ...

Burg Frankenstein (Odenwald)

Burg Frankenstein liegt südöstlich des Darmstädter Stadtteils Eberstadt auf Gemarkung der Gemeinde Mühltal und ist die nördlichste einer Reihe von Burgen und Burgruinen am westlichen Rand des Odenwaldes mit Blick auf die Rheinebene. Die das Mitte ...

Kaspar Freuler (Schriftsteller)

Kaspar Freuler war der Sohn des Graveurs und Messingstechers Kaspar Freuler 1862–1939 und der Margrit Brunner 1864–1917. Er bildete sich am evangelischen Seminar Unterstrass in Zürich zum Primarlehrer aus und unterrichtete in Hagenbuch ZH und ab ...

Christfried Ganander

Christfried Ganander war ein finnischer Volkskundler und Philologe. Seine frühen Arbeiten zur finnischen Mythologie hatten bedeutenden Einfluss auf die späteren Bemühungen zur Sammlung der finnischen Volksdichtung.

Geisterhaus Hohensyburg

Als Geisterhaus Hohensyburg oder Spukhaus Hohensyburg wurde ein leerstehendes und teilweise zerstörtes Wohnhaus bezeichnet, das sich in der Nähe der Burgruine Hohensyburg und unmittelbar bei Syburg auf einem großen Grundstück befand. Das aus dem ...

Gesta Romanorum

Die Gesta Romanorum sind eine spätmittelalterliche Exempelsammlung, die seit der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts bis in den Barock in wechselnder Gestalt weite Verbreitung fand.

Der groSe Alexanderzug

Der Deutsche Taschenbuchverlag dtv junior umschreibt das Buch wie folgt: Der große Alexanderzug gliedert sich in eine Einleitung Der Erzähler stellt sich vor, einem Hauptteil mit 55 Kapiteln sowie einem Schlussteil Der Erzähler verabschiedet sich ...

Gunnlaugr ormstunga Illugason

Gunnlaugr ormstunga Illugason war ein isländischer Skalde. Er ist die Hauptperson in der von einem unbekannten Verfasser der Gunnlaugr Ormstungas saga aus dem 13. Jahrhundert. Sie enthält viele seiner Gedichte. Gunnlaugr war der Sohn von Illugi s ...

V. U. Hammershaimb

Venceslaus Ulricus Hammershaimb war ein färöischer Pfarrer und Philologe und ist bekannt als Begründer der modernen färöischen Schriftsprache.

Hartmann von Aue

Hartmann von Aue, auch Hartmann von Ouwe gilt neben Wolfram von Eschenbach und Gottfried von Straßburg als der bedeutendste Epiker der mittelhochdeutschen Klassik um 1200. Gemeinsam mit Heinrich von Veldeke steht er am Beginn des aus Frankreich ü ...

Friedrich Wilhelm Hebel

Friedrich Wilhelm Hebel ; † 6. Juni 1931 in Kaiserslautern) war ein deutscher Pädagoge und Autor, der sich um die Sammlung und Veröffentlichung pfälzischer Sagen verdient machte.

Klappach

Der Weiler Klappach wurde erstmals im Jahr 1275 erwähnt. In diesem Jahr gehörte der Weiler den Grafen von Katzenelnbogen, die den Zehnten und spätestens ab 1289 einen Teil des Klappacher Forstes besaßen. Später gehörte der Weiler auch den Herren ...

Eberhard König (Schriftsteller)

Eberhard König war Sohn eines Farbenfabrikanten. In dem Familienhaus stand er aber mehr unter dem Einfluss seiner Mutter. In seiner Jugendzeit zeigte er Fähigkeiten im Zeichnen und der Plastik und wollte am liebsten Maler werden. König studierte ...

Krabat (Roman)

Krabat ist ein Jugendbuch von Otfried Preußler. Es basiert auf der sorbischen Krabat-Sage und erzählt die Geschichte des gleichnamigen Jungen, der Lehrling eines Zaubermeisters wird und sich gegen diesen behaupten muss.

Friedrich Reinhold Kreutzwald

Friedrich Reinhold Kreutzwald in der heutigen Gemeinde Kadrina, Lääne-Viru ; † 13. August jul. / 25. August 1882 greg. in Tartu) war ein estnischer Arzt und Schriftsteller.

Anna Kroher

Anna Luise Dorothea Kroher war die Tochter des Großhandelskaufmanns Carl David Troeltsch. Sie heiratete den Sohn des Gründers der Staudacher Zementfabrik, Adolf Kroher. Ihr volkskundliches Hauptwerk Im Bannkreis der großen Ache vom Chiemsee bis z ...

Fritz Kühn (Autor)

Fritz Kühn war ein deutscher Autor. Er war Volksschullehrer in Berchum und Hohenlimburg, später Realschulrektor in Iserlohn. Zudem war er Organist und Presbyter im Bezirk der Obersten Stadtkirche, Leiter des Hauses der Heimat und des Stadtarchivs ...

Kuperan

Kuperan ist in dem Sagenkreis um Siegfried den Drachentöter ein Riese, der den Zugangsschlüssel zu einem Berg hat, wo ein Drache haust. Er verrät Siegfried, der die Jungfrau Kriemhilde von dem Felsen retten will, zweimal und wird am Ende von Sieg ...

Georg Küsel

Georg Küsel war ein Lehrer und Schriftsteller. Er veröffentlichte Lyrik unter dem Pseudonym Georg vom Wolfswald und pommersche Sagen unter dem Pseudonym Georg Pommer.

Meinrad Lienert

Lienert wurde im schwyzerischen Einsiedeln als drittes Kind von Konrad Lienert, einem Notar, und Marianne Lienert-Ochsner geboren. Nach der Primarschule besuchte er das Gymnasium der Klosterschule, das er jedoch vorzeitig abbrach. 1884 begann Lie ...

Lindwurm von Lambton

Der Lindwurm von Lambton ist eine Volkssage aus Nordostengland. Sie handelt von einem Lindwurm, der das Dorf Lambton in der damaligen Grafschaft Durham heimsuchte. Die Sage ist eine der bekanntesten und detailreichsten britischen Drachensagen und ...

Elias Lönnrot

Elias Lönnrot war ein finnischer Schriftsteller, Philologe und Arzt. Auf seinen Reisen in Finnland und Ostkarelien zeichnete er die mündlich überlieferte finnische Volksdichtung auf, auf deren Grundlage er das Nationalepos Kalevala und die Lieder ...

Lubagürtel

Der Lubagürtel ist ein mittelalterlicher Gürtel mit Bezug zur ältesten Sagengeschichte Lübecks. Der Ledergürtel von 125 cm Länge und 8 cm Breite, der dicht mit Beschlägen aus Eisen besetzt ist, die durch das Leder hindurch vernietet sind, war bis ...

Madoc

Madoc soll einer wohl erst gegen Ende des 16. Jahrhunderts entstandenen Legende zufolge ein walisischer Prinz und unehelicher Sohn des Königs Owain Gwynedd gewesen sein, der um 1170 in Amerika gelandet sein und dort auch Siedlungen gegründet habe ...

Mahrtenehe

Das Motiv der Mahrtenehe bezeichnet die erotisch-sexuell motivierte Liebesbeziehung oder Ehe einer meist männlichen Person mit einem meist weiblichen überirdischen Wesen, deren Dauer an die Beachtung eines Verbots beziehungsweise Tabus gebunden i ...

Mister Krabat

Mišter Krabat ist ein 1954 erschienener sorbischer Roman von Měrćin Nowak-Njechorński, in dem dieser die Krabat-Sage behandelt.

Wolfgang Möhrig-Marothi

Der aus dem Erzgebirge stammende Wolfgang Möhrig erlangte in Aue die Mittleren Reife und absolvierte von 1964 bis 1966 eine Einzelhandelslehre mit Fachschulreife. Im Anschluss übernahm er die Leitung einer Verkaufsstelle in Eibenstock. In dieser ...

Wolfgang Müller von Königswinter

Wolfgang Müller von Königswinter, eigentlich Peter Wilhelm Karl Müller, war ein deutscher Arzt, Politiker sowie Dichter patriotischer Lyrik, beliebter Volkslieder und Sagen.

Adalbert Müller

Adalbert Müller war ein deutscher Schriftsteller und Landeskundler. Der Sohn eines kurfürstlichen Landrichters wuchs in Passau auf, wohin die Eltern nach der Aufhebung des Landgerichtes im Jahr 1803 übersiedelt waren. Er besuchte dort das Gymnasi ...

Josef Müller (Pfarrer)

Josef Müller wurde als letztes von sechs Kindern einer Bauernfamilie geboren. Er äusserte den Wunsch, Naturwissenschaftler zu werden. In seiner Zeit an der Kantonschule in Altdorf von 1884 bis 1890 bewogen ihn aber seine "philosophischen und theo ...

Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →